Der Musiker

CDs von Wolfgang Bernreuther gibt es in Ladengeschäften, im Online-Fachhandel oder auch schnell und direkt bei



 

 

Wolfgang Bernreuther, 1961 in Waldsassen/Oberpfalz geboren und Vater von 3 Kindern ist seit vielen Jahren fester Bestandteil der Bluesszene. Bereits in jungen Jahren wurde er von dem Mississippi-Blues-Gitarristen Louisiana Red beeinflußt mit dem er viele Jahre tourte und der ihn in die Geheimisse des Slide-Spiels einweihte.
Mit der schwarzen Sängerin Jeanne Caroll veröffentlichte er 1993 das Album „My Style Is Different“ (Lippmann + Rau Records). Die Tournee war ein sensationeller Erfolg.


Einer der Meilensteine seines musikalischen Schaffens war sicherlich die Einladung nach Arkansas/USA in die „KING BISCUIT TIME Radio Show“ im Jahre 2000, wo er eine halbe Stunde live im Studio spielte.


Er ist ein „stilsicherer Gitarrist, der sich abseits ausgelatschter Bluespfade bewegt.“ (Bayrischer Rundfunk)


Wolfgang Bernreuther ist das ganze Jahr über auf der staubigen Straße des Blues unterwegs. Er spielt sowohl in Clubs, als auch auf großen Festivals.


2004 war für den „einfühlsamen Gitarristen“, wie ihn der Musikjournalist Carl-Ludwig-Reichert in seinem Buch „Blues-Geschichte und Geschichten“ (dtv) beschreibt, ein wichtiges Jahr.
Er unterschrieb bei der Plattenfirma CLEARAUDIO einen Exklusiv-Vertrag und spielte über 50 Konzerte, soviel wie nie zuvor.


In den folgenden Jahren erfolgten viele LP und CD Veröffentlichungen und Konzerte. Seine Konzerte leben neben der emotionalen Musik auch von der witzig und gehaltvollen Moderation, gespickt mit Anekdoten, welche den Hintergrund zu einzelnen Stücken und zur Geschichte des Blues im Allgemeinen liefern.


Als weiteren Meilenstein seines Wirkens kann man sicherlich auch die Gründung der Band United Blues Experience im Jahre 2010 bezeichnen. Eine Erfolgsgeschichte, die es so nicht oft zu finden gibt. Zusammen mit Beata Kossowska (voc, git, harp) und Rudi Bayer (bass) spielte er unzählige Konzerte im In- und Ausland. Die CD bzw. LP Veröffentlichungen des Trios wurden ebenfalls ein viel beachteter Erfolg.
Besonders erwähnenswert sind die Buchlesungen von Fritz Rau (Mitgründer des Plattenlabels Lippmann+Rau Records und Konzertveranstalter) aus seiner Biografie, musikalisch begleitet von United Blues Experience.


2014 kam einer der faszinierendsten Blues LPs mit bisher unveröffentlichte Studio-Aufnahmen der leider bereits verstorbenen, legendären Jazz- und Blues-Sängerin Jeanne Carroll auf den Markt. „Wild Women Don't Have No Blues“, limitiert auf 300 Exemplare in rotem Vinyl und bereits kurz nach Erscheinen vergriffen. An der Gitarre – Wolfgang Bernreuther


Fast unbemerkt entwickelte sich Wolfgang Bernreuther auch zu einem erfolgreichen Maler.
Seine Gemälde konnten bereits in zahlreichen Ausstellungen betrachtet werden. Internationale Aufmerksamkeit erlangte er 2014 in Zürich in der Fine Art Gallery von Petra Lossen.


Nur wenige Tage später erfolgte die Veröffentlichung des Albums „Songs From A Little Town“. Das Cover, ebenfalls ein Gemälde von ihm. Alle Songs komponierte und schrieb er selbst und man merkt, er weiß wovon er singt:


Purer authentischer Blues, so real wie das Leben.